Die folgenden Informationen sind Zusammenfassungen aktueller Studien und spiegeln nicht in jedem Fall die Meinung des Nutricia-Forums wider. Informationen, die über diese Meldungen hinausgehen, müssen bei den jeweils genannten Fachautoren nachfragt werden.

 
 
Stichworte/Themen: Gesundheitseffekte, Infektionen
05.08.2013

HAMLET-Eiweiß-Lipid-Komplex in Muttermilch hilft gegen Antibiotikaresistenz

Forscher der Universität in Buffalo, USA, haben entdeckt, dass ein Eiweiß-Lipid-Komplex in Muttermilch resistente Bakterien dazu bringt, wieder auf Antibiotika zu reagieren. Dieser Eiweißkomplex, genannt HAMLET (engl.: human alpha-lactalbumin made lethal to tumor cells), kann selektiv sowohl Tumorzellen als auch Bakterien zerstören.

res

In in vitro- und Tierversuchen konnten die Forscher zeigen, dass HAMLET die Sensitivität von Bakterien gegenüber verschiedenen Antibiotikaklassen erhöht, zum Beispiel gegenüber Penizillin und Erythromyzin. Weiterhin helfe HAMLET, die Resistenz von Bakterien umzukehren, die lebensgefährliche Pneumonia- oder Staphylokokken-infektionen verursachen, einschließlich Methizillin-resistentem Staphylococcus aureus (MRSA), der häufig Ursache der tödlichen, im Krankenhaus erworbenen Staphylokokkeninfektion ist.

HAMLET wirke auch bei Streptococcus pneumoniae, der resistent gegen Penizillin ist, sowie bei Bakterien, die resistent gegenüber dem oft „letzten Ausweg“, Vancomyzin, sind. Die Wirkungsweise von HAMLET umfasst verschiedene Stoffwechselvorgänge innerhalb der Bakterien und führt zur Zellzerstörung. In bestimmten Bakterien bindet sich dieser Eiweißkomplex an Zellpumpen oder Transportermoleküle, die den Ionenaustausch regulieren, kann aber auch Enzyme binden oder blockieren, die wichtig für die Energiegewinnung sind.

HAMLET sei ein weiterer Hinweis auf die infektionsschützende Wirkung von Muttermilch und wird darüber hinaus als pharmakologisch potenziell bedeutender Wirkstoff gesehen.

Marks LR, Clementi EA, Hakansson AP. Sensitization of Staphylococcus aureus to Methicillin and other antibiotics in vitro and in vivo in the presence of HAMLET. PLoS One 2013;8:e63158.

Originalarbeit unter:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23650551

 

Newsletter Heft 3/2018

Forum Kompakt erscheint vierteljährlich und informiert über neueste Ergebnisse der internationalen Muttermilchforschung.

Um diesen Newsletter zu abonnieren, klicken Sie hier. Sie können ihn aber auch hier herunterladen.

 

Wichtiger Hinweis


Diese Seiten beinhalten wissenschaftliche Informationen und sind aus rechtlichen Gründen nur für Fachkräfte aus dem Wissenschafts- und Gesundheitsbereich (z.B. Ärzte, Hebammen, Krankenschwestern, Wissenschaftsjournalisten) konzipiert.


ok Ja, ich bin als Fachkraft im Gesundheitsbereich tätig.