Die folgenden Informationen sind Zusammenfassungen aktueller Studien und spiegeln nicht in jedem Fall die Meinung des Nutricia-Forums wider. Informationen, die über diese Meldungen hinausgehen, müssen bei den jeweils genannten Fachautoren nachfragt werden.

 
 
Stichworte/Themen: Gesundheitseffekte
01.07.2014

Geringeres Typ-2-Diabetes-Risiko durch Stillen

Daten der EPIC-Studie zeigen: Frauen, die gestillt haben, zeigen im Vergleich zu Frauen, die nicht gestillt haben, ein circa 40 Prozent verringertes Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

res

Forscher um das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam werteten Daten von 1.262 Müttern im Alter zwischen 35 und 64 Jahren aus, die sie im Rahmen der Potsdamer Langzeit-Beobachtungsstudie zwischen 1994 und 2005 erhoben hatten. Die Epidemiologen erhoben retrospektiv die Daten zur Stilldauer und ermittelten aktuell Lebensstil, Körpermaße und verschiedene Biomarker für Fett-, Leber- und Zuckerstoffwechsel sowie Entzündungsprozesse im Körper.

Die Auswertung zeigte, dass Stillen mit einem verminderten Risiko der Mutter für Typ-2-Diabetes verbunden ist, unabhängig vom sozialen Status und vom Lebensstil. Der zu Beginn der Studie ermittelte Body-Mass-Index der Frauen, im Durchschnitt 20 Jahre nach der Geburt des letzten Kindes erhoben, konnte die beobachtete Risikobeziehung nur zum Teil erklären. Die Biomarker-Analysen deuten darauf hin, dass längere Stillzeiten neben einem günstigen Einfluss auf das Körpergewicht auch mit einem verbesserten Stoffwechselprofil (niedrigere Blutfettwerte und höhere Spiegel an Adiponectin, ein vom Fettgewebe freigesetztes Hormon, das sich günstig auf den Fett- und Zuckerstoffwechsel auswirkt) verbunden sind.

Jäger S, Jacobs S, Kröger J, Fritsche A, Schienkiewitz A, Rubin D, Boeing H, Schulze MB. Breast-feeding and maternal risk of type 2 diabetes: a prospective study and meta-analysis. Diabetologia DOI 10.1007/s00125-014-3247-3.

Originalarbeit unter: http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00125-014-3247-3

 

Newsletter Heft 3/2018

Forum Kompakt erscheint vierteljährlich und informiert über neueste Ergebnisse der internationalen Muttermilchforschung.

Um diesen Newsletter zu abonnieren, klicken Sie hier. Sie können ihn aber auch hier herunterladen.

 

Wichtiger Hinweis


Diese Seiten beinhalten wissenschaftliche Informationen und sind aus rechtlichen Gründen nur für Fachkräfte aus dem Wissenschafts- und Gesundheitsbereich (z.B. Ärzte, Hebammen, Krankenschwestern, Wissenschaftsjournalisten) konzipiert.


ok Ja, ich bin als Fachkraft im Gesundheitsbereich tätig.