Die folgenden Informationen sind Zusammenfassungen aktueller Studien und spiegeln nicht in jedem Fall die Meinung des Nutricia-Forums wider. Informationen, die über diese Meldungen hinausgehen, müssen bei den jeweils genannten Fachautoren nachfragt werden.

 
 
Stichworte/Themen: Gesundheitseffekte
25.09.2014

Kann Stillen vor intrauterinen Nebenwirkungen der Antiepileptika schützen?

Forscher der Stanford Universität in Kalifornien, USA, untersuchten den Effekt des Stillens auf die geistige Entwicklung bei Sechsjährigen, deren Mütter während der Schwangerschaft und Stillzeit Antiepileptika einnehmen mussten - und erhielten Ergebnisse, die Hoffnung machen.

res

Antiepileptika gelangen sowohl intrauterin als auch über die Muttermilch zum Neugeborenen und können eine Reihe von schädlichen Nebenwirkungen auslösen. Trotzdem wird empfohlen, dass Mütter mit Epilepsie ihre Kinder möglichst stillen sollten, da die Vorteile überwiegen.

In einer Studie wurde jetzt der Effekt des Stillens auf den Intelligenzquotienten (IQ) von 181 Kindern im Alter von sechs Jahren untersucht, deren Mütter während der Schwangerschaft und Stillzeit Antiepileptika einnehmen mussten. Es zeigte sich, dass sowohl der IQ als auch verbale Fähigkeiten der gestillten Kinder jeweils signifikant um vier Punkte höher waren als bei den nicht-gestillten. Negativen Einfluss auf den IQ hatten bestimmte Epileptikagruppen sowie hohe Dosierungen dieser Medikamente. Positiv wirkten sich, neben dem Stillen, ein höherer IQ der Mutter sowie zusätzliche Folsäure-einnahmen der Mutter um die Zeit der Konzeption aus.

Die Autoren vermuten daher, dass Stillen die schädlichen Auswirkungen der Epileptika während der Schwangerschaft teilweise wieder aufheben kann. Für endgültige Aussagen müssten aber Studien mit höheren Fallzahlen durchgeführt werden.

Meador KJ, Baker GA, Browning N, Cohen MJ, Bromley RL, Clayton-Smith J, Kalayjian LA, Kanner A, Liporace JD, Pennell PB, Privitera M, Loring DW. Neurodevelopmental Effects of Antiepileptic Drugs (NEAD) Study Group. Breastfeeding in children of women taking antiepileptic drugs: cognitive outcomes at age 6 years. JAMA Pediatr 2014;168:729-36.

Originalarbeit unter: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4122685/pdf/nihms606090.pdf

 

Newsletter Heft 3/2018

Forum Kompakt erscheint vierteljährlich und informiert über neueste Ergebnisse der internationalen Muttermilchforschung.

Um diesen Newsletter zu abonnieren, klicken Sie hier. Sie können ihn aber auch hier herunterladen.

 

Wichtiger Hinweis


Diese Seiten beinhalten wissenschaftliche Informationen und sind aus rechtlichen Gründen nur für Fachkräfte aus dem Wissenschafts- und Gesundheitsbereich (z.B. Ärzte, Hebammen, Krankenschwestern, Wissenschaftsjournalisten) konzipiert.


ok Ja, ich bin als Fachkraft im Gesundheitsbereich tätig.