Die folgenden Informationen sind Zusammenfassungen aktueller Studien und spiegeln nicht in jedem Fall die Meinung des Nutricia-Forums wider. Informationen, die über diese Meldungen hinausgehen, müssen bei den jeweils genannten Fachautoren nachfragt werden.

 
 
Stichworte/Themen: Gesundheitseffekte, Infektionen
04.01.2015

Mütterliche, aber auch kindliche Infektionen steigern die Infektabwehr in der Muttermilch

Forscher der University of Western Australia in Crawley, Australien, konnten zeigen, dass die Anzahl an Leukozyten in Muttermilch ansteigt, wenn entweder die Stillende oder auch das gestillte Kind selbst eine Infektion haben.

res

Leukozyten sind Teil der unspezifischen Immunabwehr und daher an der Bekämpfung von Infektionen beteiligt. Gestillte Säuglinge erhalten insbesondere mit der Vormilch, dem Kolostrum, eine hohe Menge dieser Abwehrstoffe, zusammen mit vielen anderen Immunfaktoren, die nach wenigen Tagen allerdings wieder auf einen Basiswert absinken.

Bekamen die Mütter in dieser Studie eine Infektion, beispielsweise eine Mas-titis oder eine Erkältung, stiegen ihre Leukozytenwerte in der Muttermilch wieder signifikant an. Überraschenderweise führte eine Infektion des Säuglings ebenfalls zu einer erhöhten Leukozytenzahl in der Muttermilch, was zeigt, dass Stillen eine komplexe physiologische Interaktion zwischen Mutter und Kind ist. Andere Abwehrstoffe, wie sIgA, IgG, IgM und Lactoferrin zeigten dagegen keine signifikanten Veränderungen.

Diese Ergebnisse wurden zwar an einem kleinen Kollektiv gefunden, könnten aber, so die Autoren, möglicherweise auch als diagnostisches Hilfsmittel eingesetzt werden, um bei stillenden Müttern und ihren Kindern Infektionen zu erkennen.

Hassiotou, F; Hepworth, AR; Metzger, P; Lai, CT; Trengove, N; Hartmann, PE; Filgueira, L. Maternal and infant infections stimulate a rapid leukocyte response in breastmilk. Clinical & Translational Immunology 2013;e3:doi:10.1038/cti.2013.1

Originalarbeit unter: http://www.nature.com/cti/journal/v2/n4/pdf/cti20131a.pdf

 

Newsletter Heft 3/2018

Forum Kompakt erscheint vierteljährlich und informiert über neueste Ergebnisse der internationalen Muttermilchforschung.

Um diesen Newsletter zu abonnieren, klicken Sie hier. Sie können ihn aber auch hier herunterladen.

 

Wichtiger Hinweis


Diese Seiten beinhalten wissenschaftliche Informationen und sind aus rechtlichen Gründen nur für Fachkräfte aus dem Wissenschafts- und Gesundheitsbereich (z.B. Ärzte, Hebammen, Krankenschwestern, Wissenschaftsjournalisten) konzipiert.


ok Ja, ich bin als Fachkraft im Gesundheitsbereich tätig.