Die folgenden Informationen sind Zusammenfassungen aktueller Studien und spiegeln nicht in jedem Fall die Meinung des Nutricia-Forums wider. Informationen, die über diese Meldungen hinausgehen, müssen bei den jeweils genannten Fachautoren nachfragt werden.

 
 
Stichworte/Themen: Psychologische Aspekte
06.07.2015

Drei Phasen zum erfolgreichen Stillen für junge Mütter

Um Frauen beim Stillen ihres ersten Kindes zu unterstützen und neue Wege bei der professionellen Stillberatung zu gehen, haben dänische Forscher der Universität Aarhus die Stillerfahrungen von jungen Müttern erforscht.

res

In dieser qualitativen Studie wurden 108 Mütter sechs Monate nach Geburt ihres ersten Kindes zu ihren Stillerfahrungen in offener Form interviewt. Alle Mütter haben ihre Kinder gestillt.

Nach Analyse der Daten konnten die Wissenschaftler drei Phasen auf dem Weg zum etablierten Stillen beobachten. Die erste Phase „Auf unsicherem Boden“ war durch Unsicherheiten auf dem Weg zur Mutterschaft, Schmerzen beim Stillen und widersprüchliche Stilltipps charakterisiert. Die zweite Phase „Suche nach Halt“ wurde von dem Wunsch, die Hinweise des Kindes zu deuten, Bedenken über die Milchmenge und die Argumente für und gegen das Stillen sowie der Suche nach professioneller Hilfe begleitet. Die dritte Phase „Im Einklang mit der Entscheidung zum Stillen“ war dann von einem gedeihenden Baby, Vertrauen in die Fähigkeit zum Stillen und die Anerkennung der Entscheidung zum Stillen gekennzeichnet.

Die Forscher betonen, dass jede einzelne Phase mit ihren jeweiligen Herausforderungen in einer professionellen Stillberatung berücksichtigt werden muss, damit es zu einer erfolgreichen Stillbindung kommt.

Kronborg H, Harder I, Hall EO. First time mothers' experiences of breastfeeding their newborn. Sex Reprod Healthc 2015;6:82-7

Abstract unter: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25998875

 

Newsletter Heft 3/2018

Forum Kompakt erscheint vierteljährlich und informiert über neueste Ergebnisse der internationalen Muttermilchforschung.

Um diesen Newsletter zu abonnieren, klicken Sie hier. Sie können ihn aber auch hier herunterladen.

 

Wichtiger Hinweis


Diese Seiten beinhalten wissenschaftliche Informationen und sind aus rechtlichen Gründen nur für Fachkräfte aus dem Wissenschafts- und Gesundheitsbereich (z.B. Ärzte, Hebammen, Krankenschwestern, Wissenschaftsjournalisten) konzipiert.


ok Ja, ich bin als Fachkraft im Gesundheitsbereich tätig.