Die folgenden Informationen sind Zusammenfassungen aktueller Studien und spiegeln nicht in jedem Fall die Meinung des Nutricia-Forums wider. Informationen, die über diese Meldungen hinausgehen, müssen bei den jeweils genannten Fachautoren nachfragt werden.

 
 
Stichworte/Themen: Gesundheitseffekte
15.08.2017

Ausschließliches Stillen stärkt die Knochen mit 16 Jahren

Stillen hat viele Vorteile. Dass es auch langfristig die Knochendichte beeinflusst, konnte jetzt in einer prospektiven Studie nachgewiesen werden.

res

In dieser chilenischen Studie wurde die Knochendichte von 679 Jugendlichen im Alter von 16 Jahren untersucht. Die Probanden waren bereits von Geburt an Teil eines prospektiven Langzeitprogramms zur Prävention einer Eisenmangelanämie. Zwischen vier und zwölf Lebensmonaten wurde wöchentlich abgefragt, ob die Säuglinge gestillt oder mit einer Formulanahrung ernährt wurden.

Bei der Messung der Knochendichte mittels Dual-Röntgen-Absorptiometrie (DEXA) zeigte sich, dass diejenigen Jugendlichen, die von Geburt an mindestens sechs Monate ausschließlich gestillt wurden – nach statistischer Bereinigung der Kovariaten männliches Geschlecht, Geburtslänge und Gestationsalter – eine signifikant höhere Knochendichte aufwiesen als die, die weniger als sechs Monate gestillt wurden. Teilweises Stillen zeigte keinen Effekt auf die Knochendichte.

Weiterhin zeigten die Auswertungen, dass mit jedem Monat, in dem das Kind ausschließlich gestillt wurde, die Knochendichte signifikant zunahm.

Blanco E, Burrows R, Reyes M, Lozoff B, Gahagan S, Albala C. Breastfeeding as the sole source of milk for 6 months and adolescent bone mineral density. Osteoporos Int 2017 Jun 6. doi: 10.1007/s00198-017-4106-0

Abstract unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28589419

 

Newsletter Heft 3/2018

Forum Kompakt erscheint vierteljährlich und informiert über neueste Ergebnisse der internationalen Muttermilchforschung.

Um diesen Newsletter zu abonnieren, klicken Sie hier. Sie können ihn aber auch hier herunterladen.

 

Wichtiger Hinweis


Diese Seiten beinhalten wissenschaftliche Informationen und sind aus rechtlichen Gründen nur für Fachkräfte aus dem Wissenschafts- und Gesundheitsbereich (z.B. Ärzte, Hebammen, Krankenschwestern, Wissenschaftsjournalisten) konzipiert.


ok Ja, ich bin als Fachkraft im Gesundheitsbereich tätig.